Wanderung am 20. Juni 2019 rund um Neidlingen                                                                                             

Neidlingen, im oberen Tal der Lindach gelegen und weithin bekannt durch den Kirschenanbau, war das Ziel unserer Wanderung an Fronleichnam. Wir startetn in Hepsisau am Rathaus und steigen zunächst hoch an den Albtrauf vorbei am Schullandheim Lichteneck zum Michaelshof, einer Schule mit Wohnheim. Von dort sind wir dann auf dem Neidlinger Albtraufweg, der dem Verlauf des Geländes am Albrand folgt, unterwegs gewesen. Südlich von Neidlingen wanderten wir hinunter in das Tal der Lindach und weiter in die Gemeinde Neidlingen. Wir nutzten die Möglichkeit einer Kaffeepause; weiterhin konnten wir eine der letzten Kugelmühlen, die aus dem bunten Marmor der Schwäbischen Alb und dem Albvorland Kugeln und Murmeln herstellt, besuchen. Der Rückweg führte uns dann von Neidlingen unterhalb des Erkenbergs vorbei durch Obstbaumwiesen nach Weilheim, dem Endpunkt unserer Wanderung.