View Calendar
2020-07-11 10:00 - 2020-07-12 16:00

Heidelberg - Natur, Kultur und Feuerwerk vor romantischer Kulisse

Wandern auf dem Philosophenweg, Kulturspaziergang durch die traumhafte Altstadt und Mondscheinpicknick zur spektakulären Heidelberger Schlossbeleuchtung – diese und weitere tolle Highlights erwarten dich auf unserem Wochenendausflug vom 11. bis 12. Juli 2020.

Über traditionelles Kopfsteinpflaster, am lebhaften Neckarufer entlang und durch die berühmte Ruine von Schloss Heidelberg führt uns die hochgradig sehbehinderte Lisa, die in der Stadt der Brücken studiert hat und verspricht uns ein abwechslungsreiches, spannendes und aktives Wochenende.

Bist du dabei? 

Ob alter Hase oder Neueinsteiger, ob mit oder ohne Sehbehinderung - du bist uns herzlich willkommen!

Wir leben Inklusion - das heißt, sehende Teilnehmer bringen die Bereitschaft mit, einem Blinden oder Sehbehinderten bei Bedarf zu helfen. Teilnehmer mit Seheinschränkung wiederum bringen die Bereitschaft mit, unerfahrene Helfer einzuweisen. So gelingt ein sorgenfreies, unbeschwertes Miteinander!


Das Programm

(Freitag, 10. Juli 2020)

Unser Programm beginnt offiziell am Samstag, den 11. Juli 2020. Es besteht alternativ die Möglichkeit, bereits am Freitag, den 10. Juli 2020 anzureisen und ab 15:00 Uhr in unserem Hotel einzuchecken. So hast du Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Wir holen dich auf Wunsch gerne vom Bahnhof ab und bringen dich zum Hotel. Bei Interesse organisieren wir ein gemeinsames Abendessen mit allen Frühankommern in Heidelbergs schönster Cocktailbar.

 

Samstag, 11. Juli 2020

  1. Anreise und Treffpunkt

Anreise: Individuell

Melde dich gerne, wenn du Informationen und Unterstützung bei der An- und Abreiseplanung benötigst. Für interessierte Teilnehmer aus derselben Gegend organisieren wir gerne eine gemeinsame An- und Abreise.

Informationen zum barrierefreien Reisen findest du außerdem auf den Seiten der Deutschen Bahn.

Treffpunkt: startklar an unserem Hotel um 10:00 Uhr

Nach individueller Anreise beginnt unser Programm am 11. Juli 2020 um 10:00 Uhr an unserem Hotel, das ca. 10 Gehminuten vom Heidelberger Hauptbahnhof entfernt liegt. Unsere Zimmer sind voraussichtlich erst ab 15:00 Uhr fürs Check-in bereit, aber wir dürfen unser Gepäck dort abstellen.

  1. Philosophenweg mit Panoramablick

Vom zentral gelegenen Bismarckplatz aus begeben wir uns auf einen der beliebtesten und visuell ansprechendsten Wege des romantischen Heidelbergs. Nach etwa 10-minütigem Power-Anstieg erreichen wir den nahezu ebenen Unteren Philosophenweg, der uns mit atemberaubender Aussicht auf die Stadt der Brücken und die Schlossruine belohnt. Wir folgen dem Pfad der Dichter und Denker an der Südseite des Heiligenbergs entlang und gönnen uns auf einer der vielen idyllischen Bänkchen eine entspannte Panoramapause. Anschließend machen uns nach etwa dreistündigem Spaziergang an den Abstieg direkt in die Altstadt – mitten ins Herz von Heidelberg!

Empfehlung: dem Wetter entsprechende Kleidung (Sonnen-/Regenschutz), bequemes und festes Schuhwerk, etwas zu trinken,

  1. Schlossbesichtigung

Das Heidelberger Schloss - eine der berühmtesten Ruinen Deutschlands - thront an der Nordseite des Königstuhls über der Stadt. Wer sich fit fühlt, darf sich der Herausforderung von etwa 400 Stufen stellen. Wer es ruhiger angehen möchte, kann die Bergbahn nutzen. Welchen Weg du auch wählst, wir treffen uns oben vor der Touristeninformation und begeben uns gemeinsam auf die Spuren von Rittern und Kurfürsten.  Es locken der schmucke Innenhof, das größte Weinfass Deutschlands, das Apothekenmuseum und eine geführte Tour durch die geschichtsträchtigen Mauern. Den Ausblick vom Schlosspark aus - ein absoluter Hingucker – genehmigen wir uns anschließend.

  1. Abstieg und Stärkung

Nach so viel Aktivität und Kultur kommen wir zum kulinarischen Teil. Je nach Motivation und Hunger begeben wir uns per Pedes oder per Seilbahn ins Tal und widmen uns einem ausgiebigen späten Mittagessen in einem für Heidelberg typischen American Diner.

  1. Vorbereitung für die Hauptattraktion

Satt und zufrieden steuern wir unser Hotel an, beziehen unsere Zimmer, machen je nach Zeit/Bedarf eine kurze Pause und machen uns für das Abendprogramm bereit!

Mitnehmen: Picknickdecke/Sitzkissen, Getränke und Snacks.

  1. Mondscheinpicknick und Feuerwerk

Wir sichern uns gegen 18:00 Uhr einen der beliebten Spots auf der Neckarwiese nahe der Alten Brücke, breiten unsere Decken aus und wechseln in den Entspannungsmodus. Wir machen uns zusammen eine witzige Zeit und lassen unseren gemeinsamen Ausflug von einem spektakulären Feuerwerk krönen, das mit glanzvollen Lichtern verzaubert und mit hallendem Donner berührt.

  1. Nachtleben

Das offizielle Programm endet gegen 23:00 Uhr nach der Schlossbeleuchtung. Erschöpfte Reisende können sich ins Hotel zurückziehen, während Nachteulen auf der Unteren Straße auf ihre Kosten kommen.

Sonntag, 12. Juli 2020

  1. Die wichtigste Mahlzeit des Tages

Guten Morgääähn! Einen neuen Tag beginnt man am besten mit einem grandiosen Frühstück. Wann? 9:30 Uhr Wo? Im Schwarzen Walfisch, Bahnhofstraße 27, 69115 Heidelberg.

  1. Hoch hinaus: Wanderung zum Königstuhl

Wir starten frisch gestärkt mit einem beschwingten Spaziergang durch Heidelbergs lange Fußgängerzone mit schönen alten Häusern und eindrucksvollen Universitätsgebäuden, bevor wir uns, vorbei am Heidelberger Schloss, dem Anstieg zum Königstuhl widmen.

Wanderung: ca. 13 km / ca. 580 hm

Empfehlung: dem Wetter entsprechende Kleidung (Sonnen-/Regenschutz), bequemes und festes Schuhwerk, etwas zu trinken,

  1. Rückreise

Auf dem Rückweg von unserer Wanderung sammeln wir am Hotel unser Gepäck ein und gehen zusammen zum Heidelberger Bahnhof, wo unser gemeinsamer Wochenendtrip mit individueller Abreise endet.

Klingt das gut? Hier geht’s direkt zur Anmeldung!

JETZT ANMELDEN

Anmeldeschluss ist Sonntag, der 31. Mai 2020

_______________________________________________________________________________________________

Alle Infos auf einen Blick:

Termin: Samstag, 11.07.2020 bis Sonntag, 12.07.2020
Ort: Heidelberg
Tour Start: 10:00 Uhr an unserem Hotel
Tour Ende: gegen 16 Uhr am Heidelberger Bahnhof

Anmeldeschluss: Sonntag, 31. Mai 2020
Gruppengröße: max. 12 Teilnehmer
Teilnehmende: Menschen ab 18 Jahren mit und ohne Sehbehinderung 

Preis:
10.05.-12.05.2020 - 2 Übernachtungen / 1 Frühstück: 195 €
11.05.-12.05.2020 - 1 Übernachtung: 145 €
Einzelzimmeraufschlag pro Nacht: 15 €

Nicht im Preis enthalten sind An- und Abreise, Verpflegung,

Leistungen: Übernachtungen in Doppelzimmern, Wanderbegleitung, Wanderpicknick, Schlossführung & Seilbahn,

Voraussetzung:

  • Freude am Wandern, Kondition für etwa 15-20 Kilometer,
  • Als sehnender Teilnehmer bringst du die Bereitschaft mit, einen Sehbehinderten bei Bedarf zu unterstützen. Als sehbehinderter Teilnehmer bringst du die Bereitschaft mit, einen unerfahrenen Begleiter einzuweisen.

Hinweise:

  • Der Heidelberg-Wochenendtrip findet bei jeder Witterung statt. Bei sehr schlechten oder fürs Wandern gefährliche Witterungsbedingungen weichen wir auf ein ebenfalls spannendes Alternativprogramm aus.
  • Teilnehmende tragen ihr Wandergepäck selbst.
  • Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmenden.

Was brauche ich für den Wochenendtrip?

  • Gutes Schuhwerk
  • Rucksack
  • Bekleidung je nach Wetter mit Sonnen- oder Regenschutz
  • ausreichend Wasser und Snacks
  • Kondition für XX Kilometer
  • Eine Picknickdecke und/oder ein Sitzkissen

____________________________________________________________________

Anmeldung

JETZT ANMELDEN

Anmeldeschluss ist Sonntag, der 31. Mai 2020

Wir freuen uns auf dich!


Hast du Fragen oder Anliegen?

Sei nicht schüchtern und melde dich bei uns. Wir freuen uns über deinen Anruf oder deine Nachricht und helfen dir jederzeit gerne weiter!

Related upcoming events

  • Blühende Märzenbecher vor blauem Himmel.
    2020-03-01 09:45 - 2020-03-01 15:15

    Die Märzenbecherblüte ist im Frühjahr ein ganz besonderes Schauspiel; tausende von weißen Blüten leuchten aus dem Wald. Am Sonntag, 1. März 2020 wandern wir von Weilheim, Bushaltestelle KSK/Brunnenstraße östlich am Fuße der Limburg vorbei Richtung Hepsisau. Von dort steigen wir zunächst hoch an den Albtrauf vorbei am Schullandheim Lichteneck zum Michaelshof, einer Schule mit Wohnheim. Ab hier sind wir dann auf dem Neidlinger Albtraufweg, der dem Verlauf des Geländes am Albrand folgt, unterwegs. Während ein großer Teil der Natur noch schläft, kündigen uns im Buchenwald eine Vielzahl von blühenden Märzenbechern, eine Pflanzenart aus der Familie der Amaryllisgewächse, den nahenden Frühlings an.

    Wir verlassen wieder den Wald und wandern hinunter in das Tal der Lindach und weiter in die Gemeinde Neidlingen. Hier besteht die Möglichkeit, im Schwäbischen Cafehaus „Alte Kass“ ein Päuschen einzulegen. Auf Wunsch können wir danach eine der letzten Kugelmühlen, die aus dem bunten Marmor der Schwäbischen Alb und dem Albvorland Kugeln und Murmeln herstellt, besuchen. Der Rückweg führt uns dann von Neidlingen Richtung Weilheim zur Bushaltestelle Abzweigung Hepsisau, dem Endpunkt unserer Wanderung.

    Gutes Schuhwerk, einen Rucksack, Bekleidung je nach Wetter, Verpflegung nach Bedarf und Kondition für 15 Kilometer – viel mehr braucht man nicht, um mitzuwandern. Als sehbehinderter Teilnehmer bringst du die Bereitschaft mit, einen unerfahrenen Begleiter einzuweisen. Als sehender Teilnehmer bringst du die Bereitschaft mit, einen Sehbehinderten bei Bedarf zu unterstützen.

    Sei dabei und melde dich bis Donnerstag, 27. Februar 2020 an. 


    Alle Infos auf einen Blick

    Teilnehmer: Menschen mit und ohne Behinderung

    Datum: Sonntag 01.03.2020

    Tour Start: 9:45 Uhr Weilheim, Bushaltestelle KSK/Brunnenstraße

    Tour Ende: 15:50 Uhr Weilheim, Bushaltestelle Abzweig Hepsisau

    Wanderstrecke: Etwa 15 Kilometer, überwiegend auf landwirtschaftlichen Asphalt- und Schotterwegen; wir wandern in Höhen zwischen 380 und 660 Meter über Normalnull.

    Verpflegung: Jeder nach seinem Bedarf

    Kosten:  10 € für die Wanderbegleitung / bar vor Ort

    Was brauche ich für die Wanderung?

    • Gutes Schuhwerk
    • Rucksack
    • Bekleidung je nach Wetter mit Sonnen- oder Regenschutz
    • ausreichend Wasser
    • ein Rucksackvesper
    • Kondition für 15 Kilometer

    An- und Rückreise: Die Haltestelle Dettingen/Teck ist mit der S1 und der Regionalbahn 64 zu erreichen. 

    Solltest du Unterstützung beim Transfer vom Kirchheimer Bahnhof zum ZOB benötigen, melde dich gerne bei uns.


    Anmeldung

    Bitte melde dich bis zum 27. Februar 2020 an. 

    Für Fragen, Auskünfte und Anregungen aller Art sind wir sehr gerne für dich da.

  • Blümchenwiese und Wanderschuhe im Vordergrund, dahinter weite Berge.
    2020-06-09 - 2020-06-13 Den ganzen Tag

    „Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.“  (Johann Wolfgang von Goethe)

    In diesem Jahr werden wir auf dem Jakobsweg von Interlaken am Thuner See entlang weiter durch das Berner Oberland wandern. Mit dem schweizerischen Freiburg erreichen wir dann die französischsprachige Schweiz. Wir verstehen unser Pilgern als: sich auf den Weg machen, Unterwegssein, Loslassen und zulassen, was sich alles tut.

    Gutes Schuhwerk, einen Rucksack, Sonnen- und Regenschutz, ausreichend Wasser – viel mehr braucht man nicht, um zu starten.

    Bist du dabei? Begleite uns auf unserem Weg! 

    Ob alter Hase oder Neueinsteiger, ob mit oder ohne Sehbehinderung - du bist uns herzlich willkommen!

    Wir leben Inklusion - das heißt, sehende Teilnehmer bringen die Bereitschaft mit, einem Blinden oder Sehbehinderten bei Bedarf zu helfen. Teilnehmer mit Seheinschränkung wiederum bringen die Bereitschaft mit, unerfahrene Helfer einzuweisen. So gelingt ein sorgenfreies, unbeschwertes Miteinander!


    Das Programm

    Dienstag, 09. Juni 20 - Tag 1

    Anreise: individuell nach Absprache
    Treffpunkt:13:00 Uhr am Bahnhof Interlaken/Ost

    Melde dich gerne, wenn du Informationen und Unterstützung bei der An- und Abreiseplanung benötigst. Für interessierte Teilnehmer aus derselben Gegend organisieren wir gerne eine gemeinsame An- und Abreise.

    Informationen zum barrierefreien Reisen findest du außerdem auf den Seiten der Deutschen Bahn.

    Wanderung: Interlaken – Merligen, ca. 13 km
    Übernachtung und Abendessen: Gasthof Traube Merligen

    Mittwoch, 10. Juni 2020 - Tag 2

    Wanderung: Merligen – Wattenwil, ca. 34 km
    Übernachtung und Abendessen: Erlebnishof Hofmatt Wattenwil

     Donnerstag, 11. Juni 2020 - Tag 3

    Wanderung: Wattenwil – St. Antoni, ca. 30 km
    Übernachtung und Abendessen: Bildungszentrum Burgbühl St. Antoni

     Freitag, 12. Juni 2020 - Tag 4

    Wanderung: St. Antoni – Hauterive, ca. 20 km
    Übernachtung und Abendessen: Klostergästehaus Abbaye Hauterive

    Samstag, 13. Juni 2020 - Tag 5

    Wanderung: Hauterive – Romont, ca. 21 km

    Anschließend individuelle Abreise. Frühestens ab 15:00 Uhr möglich.

    Klingt das gut? Melde dich gleich an! 

    Anmeldeschluss ist Donnerstag, 30. April 2020


    Unser Jakobsweg 2018 und 2019

    Den authentischen, lesenswerten Erfahrungsbericht einer fast blinden Teilnehmerin zur Wander-Pilger-Tour 2018 liest oder hörst du hier: Mein Schwabenweg von Konstanz nach Einsiedeln

    Eine farbenfrohe, erlebnisreiche Zusammenfassung der Wander-Pilger-Tour 2019 liest oder hörst du hier: Wander-Pilger-Tour 2019 - von Einsiedeln nach Interlaken


    Alle Infos auf einen Blick

    Termin: Dienstag, 09.06. – Samstag, 13.06.2020
    Ort: Schweiz, von Interlaken nach Romont (Kanton Fribourg)

    Anmeldeschluss: xxx
    Gruppengröße: max. 10 Teilnehmer
    Teilnehmer: Erwachsene ab 18 Jahren mit und ohne Sinnesbehinderung.

    Preis: 495 €

    Nicht im Preis enthalten sind An- und Abreise, Getränke

    Leistungen: Frühstück, Wander-Begleiter, Picknick am Mittag, warmes Abendessen, Pilgerpass und Pilgermuschel (sofern noch nicht vorhanden). Übernachtung in Doppel- oder Mehrbettzimmern, kein Einzelzimmer möglich!

    Voraussetzungen:

    • Freude am Wandern
    • Grundkondition um ca. 20-30 km am Tag gehen zu können.
    • Als sehnender Teilnehmer bringst du die Bereitschaft mit, einen Sehbehinderten bei Bedarf zu unterstützen. Als sehbehinderter Teilnehmer bringst du die Bereitschaft mit, einen unerfahrenen Begleiter einzuweisen.

    Hinweise:

    • Die Pilger-Wanderung findet bei jeder Witterung statt.
    • Die Teilnehmer tragen ihr Gepäck sowie Vesper und Getränke für unterwegs im eigenen Rucksack.
    • Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmenden.

    Anmeldung

    Anmeldeschluss ist Donnerstag, 30. April 2020

    Wir freuen uns auf dich!


    Hast du Fragen oder Anliegen?

    Sei nicht schüchtern und melde dich bei uns. Wir freuen uns über deinen Anruf oder deine Nachricht und helfen dir jederzeit gerne weiter!